headerimage: 

Landesverband Th├╝ringen e.V.

MR - Weingenuss in Laucha/Unstrut

Datum: Montag, 12. Mai 2014

Johannes Beyer zieht Wein aus dem BarriquefassIn der alten Zuckerfabrik von Laucha/Unstrut begr├╝├čte Winzer Johannes Beyer (Foto: dritter von rechts) die Mitglieder des MR-Merseburgerland e.V. zur Weinverkostung

Der Wunsch und das Verlangen nach ein paar gemütlichen Stunden im Kreise der MR-Familie führte die neugierigen Freunde des Rebensaftes 2014 auf das Weingut Beyer.

Erst 2007 hatte der junge Winzer Johannes Beyer sein Weingut in Dorndorfgegründet. Seiner Zeit ging der Techniker für Weinbau & Önologie mit 700 m² Rebfläche an den Start.

Inzwischen erfolgt die Lese im Haupterwerb auf über 2,5 ha.

Die Besonderheit seiner Weine beschreibt der Dorndorfer wie folgt: „Die Weißweine werden so früh wie möglich abgefüllt, um ihre natürliche Frische aus der Gärung zu erhalten. Die Rotweine hingegen werden alle im offenen Maischebottich vergoren und von Hand nach dem Verfahren der traditionellen Maischegärung untergestoßen.“

Neugierig machen auch die liebevoll gewählten Namen auf der Preisliste, wie etwa Himmelsschlüsselchen, Rotling oder Glockendreiklang. Das Angebot weist aber auch die traditionellen Sorten wie Müller-Thurgau, Silvaner oder Weißburgunder auf. Das Traubensortiment reift heran auf dem Steigraer Hahneberg, der Karsdorfer Hohe Gräte, dem Weischützer Nüssenberg und dem Dorndorfer Rappental.

Dazu pflegt der junge Winzer alte Traditionen, in dem er auch Trauben von über 75 Jahre alten Rebstöcken liest. „Meine Kunst ist es, im Keller zu erhalten, was im Weinberg entstanden ist, um es dann zu genießen“, erklärt Johannes Beyer in seinen Werbe-Flyern.

Und hier finden sie direkt zum Dorndorfer Weingut-Beyer - sowie die Möglichkeit zur Bestellung  im Onlineshop.