headerimage: 

Landesverband Thüringen e.V.

Zusatzversicherung

Wie alle Kranken- und Rentenkassen leidet auch die landwirtschaftliche Sozialversicherung unter dem demographischen Wandel und damit einhergehend unter finanziellen Zwängen. Das bleibt auch bei der Leistung der LSV nicht ohne Wirkung. Deutlich spürbar werden die genehmigten Einsatzstunden auf das absolut notwendigste Minimum reduziert. Der Betrieb kann so nicht wirklich fortgeführt werden, sondern wird nur erhalten. Von einem Ersatz des Betriebsleiters kann dann oft nicht mehr gesprochen werden. Wie in allen anderen Bereichen unserer Gesellschaft wird der Versicherte angehalten, privat vorzusorgen. Der LMR Brandenburg-Berlin unterstütz Sie dabei. Mit unserem Partner, der Maschinenring Versicherungsvermittlungsgesellschaft MRVV, einer Tochtergesellschaft unseres und anderer Maschinenringe, bieten wir Ihnen mit dem Betriebscheck die Möglichkeit zur Analyse der Absicherung Ihres Betriebes und der Familie. Mit speziell auf die Belange der Mitglieder der Maschinenringe abgestimmten Produkten sorgt die MRVV in Abstimmung mit dem LMR dafür, die Absicherung der Betriebe zu optimieren. So wurde z.B. die Betriebsleiterversicherung entwickelt, die z.B. ab dem 28. Tag der Erkrankung für die Dauer der unfall- oder krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit zwischen 100 -250 €/ Tag für die Einsatzkosten der Betriebshelfer bereitstellt und die Leistung abrechnet. Dabei beschränkt sich die Betriebsleiterversicherung nicht allein auf Berechtigte im Sinne der LSV, sondern kann auch von GbRs, oder auch gewerblichen Agrarbetrieben abgeschlossen und in Anspruch genommen werden.

Welche Lösung für Ihren Betrieb die richtige ist, kann aber nur die Analyse der individuellen betrieblichen Situation und Ihrer speziellen Ansprüche, z.B. unser Betriebscheck, ergeben.

Wenden Sie sich dazu an die Geschäftsstelle des LMR oder auch direkt an Ihren  Ansprechpartner für Berlin und Brandenburg in der MRVV.


Wenzel Gudde

Mobil: 0171/ 30 26 199

E-Mail: wenzel.gudde@mrvv-deutschland.de